Diese Woche möchte ich euch den Effekt zeigen, den ihr erzielen könnt, wenn ihr die Ellbogen beugt. Dies führt zu einer tieferen Kopfhaltung und einer kleiner Angriffsfläche. Mein Test Setup diese Woche war das gleiche wie letzte Woche. Ich habe die Position mit den gestreckten Armen und Händen unten am Lenker wiederholt, um einen aktuellen gut vergleichbaren Ausgangswert zu erhalten. Diesen habe ich nun mit den 3 veränderten Positionen, gebeugte Arme, verglichen.

Dies sind meine Setups diese Woche:
Setup 1: Hände unten am Lenker mit gestreckten Armen
Setup 2: Hände oben am Lenker mit gebeugten Armen
Setup 3: Hände an den Bremshebeln mit gebeugten Armen
Setup 4: Hände unten am Lenker mit gebeugten Armen

Meine Erwartung war, dass alle 3 neuen Setups schneller sind als die jeweiligen Setups von letzter Woche. Die einzige Frage war um wieviel.

Während Setup 2 allerdings langsamer war als das beste Setup von letzter Woche, waren Setup 3 und 4 schneller. Bei Beibehaltung aller Perimeter konnte ich bei Setup 3 eine Zeitersparnis von 1:45 min erzielen, welches ebenfalls meine bevorzugte Position war, und bei Setup 4 sogar 6:03 min mit der gleichen Position. In Watt ausgedrückt bedeutet das ein Gewinn von 12 Watt zwischen den beiden Setups (1 und 4) und immerhin noch ganze 4 Watt Vorteil für Setup 3.

Das Setup mit Händen oben am Lenker war 5:39 min langsamer als Setup 1. Jedoch verglichen mit letzter Woche habe ich 15 Watt gespart, nur indem ich bei gleicher Position die Arme gebeugt habe.

Hier ist der Link zu meinem Test:

Link Tests

Werde Teil der #aeroCOMMUNITY and sei #afasteryou!