Sind die Testergebnisse valide?

Neue Ideen und Methoden stehen immer unter dem Verdacht, nicht „valide“ zu sein. Wird der Feldtest professionell durchgeführt und ausgewertet, können valide Aussagen getroffen und die Ergebnisse gut reproduziert werden. Wird in einem standardisierten Testverfahren eine Strecke von einem Kilometer in Hin- und Rückrichtung gefahren, bei gleicher Leistung und Sitzposition, kann mit aufwendiger Mathematik ein Ergebnis erzielt werden, dass auf +-5 Watt bei 40 km/h genau ist. Das entspricht ungefähr einer Toleranz von +- 2 min auf 5:15 h (180 km) Radfahren mit 200 W bei einem CdA–Wert von 0,25 m². Dabei wird mithilfe eines physikalischen Modells des Radfahrens numerisch die Fahrt nachsimuliert und dann mit Hilfe der Methode der kleinsten Quadrate optimiert. Dieses Verfahren wird standardmäßig in der Wissenschaft angewandt, da damit ebenfalls der statistische Fehler der Messung bestimmt werden kann. So kann dann exakt beurteilt werden, ob der Test valide gewesen ist oder nicht. Um dies weiter unter Beweis zu stellen, werden wir demnächst wissenschaftliche Fallstudien durchführen und diese Ergebnisse dann auch veröffentlichen.