Was ist VOR dem aeroTEST zu beachten?

Mach dir Gedanken was du testen möchtest. Überprüfe ob du das für den aeroTEST notwendige Equipment hast.  Wenn du mehrere Tests machen möchtest ist ein Parkplatz in der Nähe praktisch, um dein Auto mit dem zu testenden Equipment abzustellen. Dort hast du genug Platz, um dich umzuziehen und das Equipment an- bzw. umzubauen ohne dass du den Straßenverkehr störst oder durch diesen gefährdet wirst. Teste immer nur eine Veränderung an deinem Equipment, sonst kannst du dessen aerodynamische Auswirkung nicht eindeutig zuordnen. Wenn du Materialien wie Laufräder, Wasserflaschen, Helme etc. änderst, dann notiere dir immer das geänderte Systemgewicht.

Es ist hilfreich eine Markierung an dem Start- und Endpunkt deiner Teststrecke zu setzen. So kannst du bildlich sehen, wo der Test-Kilometer beginnt und wo er aufhört.

Idealerweise verabredest du dich mit Freunden. Das hat den Vorteil, dass du Beobachter hast, die dich korrigieren können, wenn du z. B. deine Sitzposition veränderst oder schon vor der Endmarkierung aufhörst zu treten. Manchmal fallen uns als Fahrer solche Fehler selbst gar nicht auf. Auch könnt ihr untereinander Equipment und Materialien tauschen und entsprechend testen.

Nutze ggf. unser aeroTEST Protokoll oder mache dir Notizen, sodass du jedem aeroTEST dein genaues Equipment und Systemgewicht zuordnen kannst.